Auslastung optimiert.

Optimierung der Werkstattauslastung am Beispiel einer deutschen Werkstattkette.
Branche
Thema
Methoden

Herausforderung.

Um den Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, müssen Werkstätten Kapazitäten zur Verfügung stellen, die es dem Kunden ermöglichen, auch bei Engpässen in den Filialen Termine wahrzunehmen. Diese sollen im Vorhinein bequem online zu buchen sein. Eine hohe Preistransparenz, erhöhte Wechselbereitschaft und niedrige Wechselbarrieren verkürzen den Customer-Lifetime. In einem solchen Umfeld kann eine kundenorientierte Datenstrategie den entscheidenden Unterschied zum Wettbewerber ausmachen. Eine große Herausforderung für viele Werkstätten. Der deutsche Marktführer im Bereich Kfz-Service nahm sich dieser Herausforderung an und beauftragte uns, diese Herausforderung zu lösen.

Herangehensweise.

Zunächst analysierten wir, inwiefern bestehende Werkstatt-Verfügbarkeiten
die Kundennachfrage einschränken. Weiterhin wollten wir überprüfen, welche sonstigen Einflussfaktoren positiv auf die Abschlusswahrscheinlichkeiten bei Werkstatt-Buchungen wirken. Hierzu testeten wir in einem komplexen, multivariaten Datenmodell folgende drei Hypothesen und konnten relevante Zusammenhänge aufzeigen.

  1. Haben höhere Online-Termin-Verfügbarkeiten eine positive Auswirkung auf die Abschlüsse von Werksatt-Buchungen?
  2. Führen kurzfristig verfügbare Termine in der Online-Terminvereinbarung zu mehr Abschlüssen?
  3. Spielen geografische Faktoren eine wichtige Rolle bei Terminbuchungen?

Bei der Analyse kamen folgende Methoden zum Einsatz: (Non-)lineare Methoden der kleinsten Quadrate, datengetriebene Breakpoint Analyse, Machine Learning, Multivariate Regressionsanalyse, Verarbeitung komplexer Geodaten-Polygone zur Entfernungsbestimmung.

Ergebnis & Nutzen.

Mit unserem gewählten Analysemodell konnten wir für unseren Kunden klare Nachweise für die Optimierung der Werkstattauslastung erbringen. Die Analysen konnten alle drei Hypothesen bestätigen. Das neu gewonnene Kundenverständnis wurde anschließend genutzt, um die Kunden über dynamische Marketingaktionen in Filialen mit freien Kapazitäten zu lenken, Kapazitätsengpässe vorherzusagen und diese kurzfristig aufzulösen. Hierdurch konnte die Effizienz gesteigert und eine optimale Auslastung der Kapazitäten der Werkstattkette sichergestellt werden.

IHRE EXPERTEN FÜR
SMART DATA.

Marco Butz

Geschäftsführer PERFORMANCE ONE BRAIN

Über 14 Jahre Erfahrung in der Unternehmensberatung – und das in unterschiedlichsten Bereichen: Marco Butz hat schon so einige Unternehmen zum Erfolg geführt. Ob bei Preismanagement-Projekten, in der IT-Leitung oder bei der Digitalisierung von Vertriebsprozessen – Butz behält immer das »big picture« im Kopf und weiß, wie die Chancen des digitalen Wandels erfolgreich genutzt werden können.

Dr. Thomas Johann

Leader Data Science & Architect PERFORMANCE ONE BRAIN

Ob ökonomische Zusammenhänge, Machine Learning oder Smart Data – Thomas Johann hat sie alle. Der promovierte Betriebswirt forscht zu Themen wie Algorithmic Trading oder Blockchain-Technologie in der Finanzbranche und bringt sein stets auf dem aktuellsten Forschungsstand stehendes Wissen seit 2011 bei PERFORMANCE ONE ein. Seit der Gründung von PERFORMANCE ONE BRAIN agiert Johann federführend bei der Durchführung von Datenanalysen.

Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on print

NEWSLETTER-REGISTRIERUNG.

Reden Sie mit, wenn es um Daten geht:
Bleiben Sie up-to-data mit unserem Newsletter.