Potenziale identifiziert.

Verkaufspotenziale identifizieren mit Hilfe von CRM-Analysen für einen Online-Shop für Baby-Nahrung.
Branche
Thema
Methoden

Herausforderung.

Einer der führenden Anbieter von Babynahrung in Deutschland beauftragte uns damit, sein existierendes Online-Verkaufskonzept zu erweitern und gewinnbringend zu optimieren.

Gleichzeitig sollten durch die Nutzung eines integrativen Smart Data Ansatzes weitere Kunden-Insights aufgedeckt werden, welche zukünftige Verkaufspotenziale ermöglichen.

Die Herausforderung des Kunden: Der Online-Handel reagiert im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung mit zunehmender Sensibilität auf Entwicklungen im Markt: Erhöhte Preistransparenz, zunehmende Bereitschaft zum Anbieterwechsel und sinkende Wechselbarrieren führen zu einem niedrigeren Customer Lifetime Value. Wir nahmen diese Herausforderung mit der Formulierung eines datenbasierten Verkaufskonzeptes an.

Herangehensweise.

Durch die Aggregation von Kunden- und Verkaufsdaten wurde ein multivariates Datenmodell erstellt, welches mit Hilfe von Smart-Data-Analytics-Methoden folgende Ziele erreichen sollte:

  • Bestimmung von typischen Warenkörben für die Erstellung von Product-Bundles und datengetriebener Vermarktung
  • Verständnis von Verhaltensmustern und Einkaufsgewohnheiten “Kunden, die das kauften, kauften auch…”
  • Schaffung eines Fundaments für eine automatisierte Kundenansprache per Mail
  • Evaluierung von Abonnement-Potenzialen und Ableitung eines funktionalen Abonnement-Modells
 

Die anschließende extensive Analyse der Verhaltensmuster und Einkaufsgewohnheiten der Käufer konnte die Zielsetzung erreichen. Es konnten viele, sehr einfache und praxisnahe Handlungsmaßnahmen abgeleitet und im Kunden-Shop-System direkt umgesetzt werden.

Ergebnis & Nutzen.

Die von uns gewählte Vorgehensweise gab uns Recht: Wir konnten Cross Selling-Potenziale in Form passender Produkt-Bundles und Produktempfehlungen identifizieren. Der durchschnittliche Warenkorbwert konnte um 20% erhöht werden, bei gleichbleibenden Einsatz von Mediabudget. Die Wiederkaufsraten verbesserten sich von Monat zu Monat – auch dank eines zielgruppenspezifischen Abonnement-Modells. Gerade das Abo-Modell konnte viele manuelle Prozesse automatisieren und wurde so zum integrativen Bestandteil des bestehenden Online-Verkaufskonzeptes.

IHRE EXPERTEN FÜR
SMART DATA.

Marco Butz

Geschäftsführer PERFORMANCE ONE BRAIN

Über 14 Jahre Erfahrung in der Unternehmensberatung – und das in unterschiedlichsten Bereichen: Marco Butz hat schon so einige Unternehmen zum Erfolg geführt. Ob bei Preismanagement-Projekten, in der IT-Leitung oder bei der Digitalisierung von Vertriebsprozessen – Butz behält immer das »big picture« im Kopf und weiß, wie die Chancen des digitalen Wandels erfolgreich genutzt werden können.

Dr. Thomas Johann

Leader Data Science & Architect PERFORMANCE ONE BRAIN

Ob ökonomische Zusammenhänge, Machine Learning oder Smart Data – Thomas Johann hat sie alle. Der promovierte Betriebswirt forscht zu Themen wie Algorithmic Trading oder Blockchain-Technologie in der Finanzbranche und bringt sein stets auf dem aktuellsten Forschungsstand stehendes Wissen seit 2011 bei PERFORMANCE ONE ein. Seit der Gründung von PERFORMANCE ONE BRAIN agiert Johann federführend bei der Durchführung von Datenanalysen.

Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on print

NEWSLETTER-REGISTRIERUNG.

Reden Sie mit, wenn es um Daten geht:
Bleiben Sie up-to-data mit unserem Newsletter.